Nervenkitzel geht weiter …

Wer glaubt, dass die Buchreihe „Nervenkitzel“ aus dem „Angst & Schrecken Verlag“ zu Ende sei, hat sich geirrt.

Nervenkitzel-Oberhausen

Auch in diesem Jahr ist ein neues Exemplar erschienen, und weitere sind bereits in Planung.

Jede neue Ausgabe erlebt eine Veränderung, die einen überrascht. Während im ersten Band noch unterschiedliche Krimiautoren aus NRW ihre Kurzgeschichten präsentierten, ging es im zweiten Band mit Kurzgeschichten im Revier und einem vollständigen Roman von unterschiedlichen Autoren, der die Leser den Nervenkitzel bescheren soll, weiter.

Im dritten Band der Nervenkitzelreihe setzt der Verlag diesmal auf eine einzige Autorin, die für den Nervenkitzel in ihren unterhaltsamen Kurzgeschichten verantwortlich ist. In diesem Rahmen erschien das „Nervenkitzel Oberhausen“, wo die einzelnen Verbrechen in der Ruhrgebietsstadt Oberhausen stattfinden.   

Die Oberhausener Autorin Waltraud Wickinghoff entführt ihre Leser in diesem Buch an Orte, die jeder Bürger als Wahrzeichen seiner Stadt wieder erkennt. Ihre erfundenen Verbrechen halten die Stadt in Atem und zeigen auf, wie Polizeiarbeit im Ruhrgebiet von statten geht. Dabei überrascht sie mit viel Wissen über ihre Heimatstadt. Ob es sich nun um die Legende des Grünen Ritters von Burg Vondern dreht oder die Körperwelten-Ausstellung im Gasometer. Für jeden Ort hat sie eine passende Geschichte parat. Oder ob sie träumt, entführt zu werden. Besonders berührend ist, wenn ein Verbrechen an der Halde Haniel durch Missbrauch in die Wege geleitet wird und der Leser Mitleid mit der Mörderin empfindet. Somit auch die Beweggründe nachvollziehen kann, warum ein Mensch aus Verzweiflung zum Mörder wird. Die Autorin verarbeitet auch die Grusel-Clown Thematik, die Deutschland heimgesucht hatte und verfasste eine Story, die u. a. im Volkspark spielt, wozu der eigene Sohn fähig ist, wenn sein Vater einen
Geliebten hat. Aber auch, dass krankhafte Eifersucht zu Mord und Verwechslung führen kann gehört ebenso zu ihrer Krimisammlung im neuesten Nervenkitzel. Aber auch Rache ist ein zentrales Thema und befeuert einen Kurzkrimi, wobei es gelingt Wendungen einzubauen, die überraschen.

Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, um das Lesevergnügen nicht zu schmälern. Auf jeden Fall ist es ein Buch nicht nur für
Ruhrgebietsbewohner, sondern auch für alle Leser, die gerne mehr über die Region Ruhrgebiet und die Stadt Oberhausen erfahren möchten. 

Waltraud Wickinghoff gelingt es spielend, Spannung in ihrer Kurzkrimisammlung zu erzeugen, sodass es schwer fällt sich vom Buch zu lösen. Eine wirklich gelungene Sammlung von Krimi-Kurzgeschichten, die ich jedem Krimi-Fan ohne schlechtes Gewissen zu haben empfehlen kann.

Über die Autorin:

Waltraud Wickinghoff, Jahrgang 1949, absolvierte bei einer deutschen Universalbank eine Ausbildung zur Bankkauffrau und war dort über 40 Jahre tätig. Nach Beendigung ihrer beruflichen Laufbahn begann sie zu schreiben. Die Verbundenheit mit ihrer Heimat, dem Ruhrgebiet und insbesondere
mit ihrer Geburtsstadt Oberhausen, spiegelt sich auch in ihren Büchern wieder. Die Autorin lebt mit ihrem zweiten Ehemann in Oberhausen.

Veröffentlichungen:

 „Der Mensch denkt, der Tod lenkt“ (Rediroma Verlag 2014)

„Aufgewachsen in Oberhausen in den 40er und 50er Jahren“ (Wartberg-Verlag, 2015) 

Infos zum Buch:

"NERVENKITZEL OBERHAUSEN" vereint auf 262 spannenden Buchseiten gleich 7 vielseitige und packende Kurzkrimis aus der Feder von Waltraud Wickinghoff. Die Autorin hat moderne und teilweise sehr ungewöhnliche Krimihandlungen abseits bekannter Klischees mit ganz verschiedenen Oberhausener Milieus und wiedererkennbaren Örtlichkeiten verbunden. So spielen etwa die Burg Vondern, der Gasometer oder der Kaisergarten wichtige Rollen. Der Angst&Schrecken Verlag ist sehr stolz,mit Frau Wickinghoff eine starke Autorin gewonnen zu haben, die ihre Heimatstadt und deren Menschen bestens kennt und fest mit ihnen verbunden ist. 

"NERVENKITZEL OBERHAUSEN"

KURZ & TÖDLICH

von Waltraud Wickinghoff

ca. 262 Seiten

12,90 EUR

ISBN: 978-3-9818139-0-6

Klappentext:

Mörderisch gute Spannung aus dem Revier. Zwischen Centro, Kaisergarten, Gasometer und der Burg Vondern lauern denkbar viele Gefahren und Abgründe. Ob tödlicher Zufall, eiskalt kalkulierter Mord oder brutale Wahnsinnstat - Waltraud Wickinghoff sorgt für packende Spannung abseits der Klischees. Ihre aufregenden Krimis sind ebenso vielfältig wie die Stadt an Emscher und Kanal.

Lesetermin:

Veranstaltungshinweis

Am Dienstag, den 12.09.2017, stellt die vielseitige Oberhausener Autorin Waltraud Wickinghoff bei einer Veranstaltung der lokal sehr aktiven Revierbuchhandlung Glückauf ihren neuen, spannenden Krimiband "NERVENKITZEL OBERHAUSEN" im Café Jedermann, Gildenstraße 19, 46117 Oberhausen, vor. Die unterhaltsame Lesung beginnt um 19.00 Uhr. Für Spannung und Nervenkitzel rund um Gasometer, Kaisergarten, Burg Vondern und weitere gefährliche Orte direkt vor der Haustür ist gesorgt. Der Einritt ist frei.

 

Eingestellt am 25.07.2017 20:37 Auf Facebook veröffentlichen Auf Twitter veröffentlichen


Kommentare

Kommentar schreiben

Meine RuhrStadt-Region.de

LOGIN




    Sie haben Ihr Passwort vergessen?





Oder sind Sie neu hier?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos bei RuhrStadt-Region.de, um viele auf Sie zugeschnittene Dienste zu nutzen.