RUHRPOTT METAL MEETING – am 08. und 09.12.2017 in der Turbinenhale Oberhausen

geht’s weiter – Line-Up mit DESPAIR und ONKEL TOM für die Flöz-Stage jetzt bekannt!

Ruhrpott Metal Meeting 2017

Oberhausen – Das RUHRPOTT METAL MEETING, das bereits zum dritten Mal, am 08. und 09. Dezember, stattfindet, avanciert zum Festival Hightlight 2017. Auch dieses Mal spielen regionale Bands wieder auf der allseits bekannten Zweitbühne, der „Flöz-Stage“. Das Line-Up auf dieser Bühne wurde jetzt bekanntgegeben, darunter auch ein Live-Set der Ur-Thrasher DESPAIR aus Dortmund.

 

Zwei Tage lang wird die Oberhausender Turbinenhalle wieder zum Schauplatz des größten Indoor-Metal-Festivals im Revier. Neben namhaften Bands erwartet die Besucher auch in diesem Jahr wieder der beliebte Metal-Markt, ein großer Indoor-Biergarten und auch wieder die „Flöz-Stage“. Dabei handelt es sich um eine zweite Bühne, auf der vor allem regionale Acts aus dem Pott ihre Sets zum Besten geben. Warum „Flöz“? Ein Flöz ist im Bergbau-Jargon die Ablagerung von abbaubaren Rohstoffen – in diesem Fall Kohle, dem Gold des Ruhrgebiets. Für die Besucher gibt es an der Flöz-Stage also nicht nur regionale Perlen, sondern auch viel Neues zu entdecken. Deswegen hat das Veranstalter-Team ein Line-Up auf die Bühne gesetzt, das dem Namen alle Ehre macht.Den Anfang machen WIZARD aus Bocholt, die die Idee des klassischen Heavy Metal perfektioniert haben und auf ihrem neuesten Album „Fallen Kings“ weitertragen. Nach diesem perfekten Opening entern UNIVERSE die Bühne – waschechter Hardrock mit maximaler Live-Qualität seit 1985. Hier bringen euch Chris Richter & Co ein absolutes Knallerset auf die Bühne, das die Energie der 1980er mit modernen Elementen anreichert. Danach heißt es „Bühne frei“ für PHANTOM CORPORATION, die bereits auf zahlreichen regionalen Bühnen ihr Können unter Beweis stellen konnten. Hier gesellt sich klassischer Crust zur rotzigen Hardcore-Attitude – ein Must-See! ERAZOR setzen das Programm mit ihrem hochqualitativen Black Thrash fort und erhalten den Härtegrad aufrecht, bis die erste ganz große Überraschung des Abends die Flöz-Stage für sich einnimmt: DESPAIR. Die längst vergessen geglaubte Thrash-Band aus Dortmund veröffentlichte zwischen 1988 und 1992 drei Tonträger und prägten die lokale Metalszene im Ruhrpott und darüber hinaus entscheidend mit. Hier sind große Musiker wie Waldemar Sorychta (ua. Grip Inc.) oder Markus „Makka“ Freiwald (ua. Sodom) am Werk und holen für ihr Set nochmal die alten Kohlen aus dem Keller, um diese wieder ins Feuer zu werfen. Mitbegründet wurde DESPAIR unter anderem durch Robert Kampf, der später das Label Century Media gründete, das bis heute zu den größten Metallabels zählt. Tourneen mit OVERKILL verschafften den Thrash-Pionieren schnell eine hohe Meinung, bevor sich die Musiker in andere Bands aufteilten. Jetzt finden sich die "Ur-Kumpel" mit neuem Sänger, welcher kein geringerer als Marc Grewe (ua. Insidious Desease, ex. Morgoth) ist, für ein Liveset beim RUHRPOTT METAL MEETING wieder zusammen.

 

Als Headliner betritt dann ONKEL TOM die Bühne, um den Bierkonsum ordentlich anzukurbeln. Tom Angelripper, auch bekannt als der Sänger der Band Sodom, der hier ganz frei nach dem Motto „Prolligkeit ist keine Schande“ dem Abend auf der Flözstage die Krone aufsetzt. Seit 1998 spielt der gelernte Grubenschlosser und ehemalige Bergmann nun schon mit ONKEL TOM die größten Metalbühnen mit rotziger, harter Musik, die in ihrem Stil bis heute unverwechselbar ist.

Auf der Hauptbühne finden sich dann MAX & IGGOR CAVALERA mit ihrem RETURN TO ROOTS Set ein, bei der die weltweit erfolgreiche Cavalera-Familienbande das Klassiker-Album „Roots“ in voller Länge auf die Bühne bringt.

 

Mit DORO entert die Queen Of Metal das Line-Up. Die vormalige Warlock-Sängerin trumpft dabei bis heute mit brachialer Stimmgewalt und legendären Hymnen auf, die die Menge auf jeder Show in ihren Bann ziehen.

Mit TESTAMENT spielt eine Thrash-Metal Legende aus den 1980ern auf, die aus der sagenumwobenen San Fransico Bay Area entstammt. Elf Tonträger hat die Band bereits veröffentlicht, darunter auch das aktuelle Werk „Brotherhood of the Snake“, womit TESTAMENT bewiesen haben, dass Metalfans rund um den Globus immer noch auf die Band zählen können!

Weiterhin bestätigt sind ANNIHILATOR, DEATH ANGEL, SAVAGE MESSIAH, OVER KILL, INSOMNIUM, GLORYHAMMER und DESERTED FEAR.

Tickets sind im Vorverkauf erhältlich unter: www.ruhrpott-metal-meeting.de/tickets.html

Eingestellt am 11.09.2017 18:58 Auf Facebook veröffentlichen Auf Twitter veröffentlichen


Kommentare

Kommentar schreiben

Meine RuhrStadt-Region.de

LOGIN




    Sie haben Ihr Passwort vergessen?





Oder sind Sie neu hier?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos bei RuhrStadt-Region.de, um viele auf Sie zugeschnittene Dienste zu nutzen.