Graspop Metal Meeting in Belgien-Dessel vom 22.-24.6.2018

Die erste Ausgabe des Graspop wurde 1986 als Pop Festival hauptsächlich mit regionalen Bands veranstaltet. Drei Jahrzehnte später ist aus dem kleinen familiären Festival eins der international anerkanntesten Metal-Großveranstaltung geworden – natürlich passiert sowas nicht von heute auf morgen

Das zehnjährige Jubiläum des Graspop Festivals im Sommer 1995 entwickelte sich zu einem Albtraum für die Veranstalter. Trotz Topacts wie Joe Cocker oder den Simple Minds war der Zuspruch miserabel. Das Übermaß an Pop-Festivals gefährdete das Konzept des Graspop als familiäres Ereignis und stellte das Festival vor eine schwierige Wahl. Veranstalter Peter Van Geel erkannte, dass ein Fortführen nach dem gleichen Muster kaum Chancen für die Zukunft eröffnen würde.


Der Erfolg der Auflagen von 1993 und 1994, bei denen das LineUp mit Bands wie z.B. Motörhead, The Ramones, Paradise Lost und Biohazard in die härtere Richtung tendierte, gab den Veranstaltern den entscheidenden Denkanstoß. So entschied man sich für die Umorientierung des Festivals hin zu den härteren Musikrichtungen.


Zur gleichen Zeit sah sich Konzertveranstalter Bob „Biebob“ Schoenmaekers einer ganz anderen Problematik gegenüber. Das Midsummer Metal Meeting, ein erfolgreiches Hallenfestival, war längst an seiner Kapazitätsgrenze angekommen und konnte als Indoor-Veranstaltung nicht weiter vergrößert werden. Bob stellte also Überlegungen hinsichtlich eines Open-Air-Festivals an, erkannte aber, dass seinem Unternehmen dafür viel zu wenig Mitarbeiter hatte. Der Promotor Herman Schueremans war es schließlich, der die beiden Seiten zusammenbrachte. Man entschied die Zusammenführung der beiden Veranstaltungen als ein reines Metal-Open-Air-Festival. Das ganze nannte sich GRASPOP METAL MEETING und fand seitdem immer am letzten Wochenende im Juni im Örtchen Dessel in Belgien statt.

Das erste GRASPOP METAL MEETING war am 30. Juni 1996 und wurde ein voller Erfolg. Mehr als 10.000 Besucher kamen und sahen insgesamt 15 Bands auf zwei Bühnen, angeführt von den Headlinern Iron Maiden und Type O Negative. Auch das angewandte Marquee-Konzept, also eine weitere Bühnen in einem Zelt zu verfrachten, überzeugte voll und ganz. Mittlerweile zählt das GMM zu den größten Metal – Festivals Europas und kann Besuchszahlen von mittlerweile 155000 an allen Tagen vorweisen. Auch für dieses Jahr hat das Festival keine Kosten und Mühen gescheut um ein anständiges Line Up auf die Beine zu stellen. Vermutlich das Beste welches es bisher hatte.

Billing Graspop Metal Meeting 2018:

JUDAS PRIEST, AVENGED SEVENFOLD,VOLBEAT, OZZY OSBOURNE, IRON MAIDEN,GUNS`N ROSES
A Perfect Circle, Akercocke, Amaranthe, Anti-Flag, Arkona, Asking Alexandria, Asphyx, At The Gates, Blessthefall, Body Count, Bölzer, Bullet For My Valentine, Carnivore A.D., Emmure, Exodus, Hollywood Vampires, Iced Earth, Killswitch Engage, Knocked Loose, Kreator, Less Than Jake, Limp Bizkit, Marduk, Megadeth, Miss May I, Modern Life Is War, Monuments, P.O.D., Parkway Drive, Pist*On, Planet Of Zeus, Powerflo, Powerwolf, Silverstein, Stone Broken, Stray From The Path, Tesseract, The Darkness, Thy Art Is Murder, Tyr, Underoath, Vader, Vixen, Watain and Zeal & Ardor. Ayreon, Black Stone Cherry, Bloodbath, Boston Manor, Bury Tomorrow, Crossfaith, Doro, Employed To Serve, Follow The Cipher, Galactic Empire, In This Moment, Kadavar, Lacuna Coil, Madball, Marilyn Manson, Meshuggah, Rise Against, Savage Messiah, Seether, Shining, Stick To Your Guns, The Bloody Beetroots Live und The Pink Slips, Hollywood Vampires, Sons Of Apollo.

Ticketpreise Combi:
Combi XL (4 Tage): 245€
Combi XL (4 Tage VIP): 369€
Combi (3 Tage): 205€
Combi (3 Tage VIP): 329€
Datum: 21.06.2018 – 24.06.2018

Ort: 2480 Dessel / Belgien
3-Tagetickets + Park/Camp: 205€
4-Tagetickets + Park/Camp: 245€
Tagesticket Do: 89€
Tagesticket Fr-So: 99€
www.graspop.de

Ursprung: 1996
Bühnen: Main Stage 1 & 2 (Open Air), Jupiler Stage (Open Air), Marquee (Zelt) & Metal Dome (Zelt)
Kapazität: ca. 50000 Besucher pro Tag
Bands: ca. 100 Bands aus dem Metal/Hard-Rock Genre
Campingplätze: unbegrenzt verfügbar / Wiesen
Parkplätze: unbegrenzt verfügbar / Wiesen
Festivaluntergrund: Wiese

Eingestellt am 09.03.2018 00:26 Auf Facebook veröffentlichen Auf Twitter veröffentlichen


Kommentare

Kommentar schreiben

Meine RuhrStadt-Region.de

LOGIN




    Sie haben Ihr Passwort vergessen?





Oder sind Sie neu hier?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos bei RuhrStadt-Region.de, um viele auf Sie zugeschnittene Dienste zu nutzen.