Impressionen-Schloss Löringhof

„Die Tage sind ja Blätter nur im Buche deines Lebens…“ Schloss Löringhof bestimmte mehrere Jahrhunderte das Landschaftsbild bei Datteln in Westfalen. Es befand sich im Besitz von verschiedenen Adelsfamilien. Nach dem alten Namen Ludrinchove benannten sich die ursprünglichen Besitzer des alten Adelshauses.

Die Herren von Frydag nutzten Schloss Löringhof über zwei Jahrhunderte als Familiensitz. Dieser Zweig derer von Frydag hängte den Namen der Burg an den eigenen Namen hinten an und nannte sich Frydag-Loringhofen. Der bedeutendste Vertreter der Familie war der Ordensmeister des deutschen Ritterordens, Johann von Freitag von Löringhoff (auch Johann von Frydag von Loringhoven), der um 1430 herum auf Schloss Löringhof das Licht der Welt erblickte und am 26. Mai 1494 in Livland starb. Zu seinen Lebzeiten gelang es ihm, den 200-jährigen Kampf des Ordens um Livland erfolgreich zu beenden.

Schloss Löringhof steht längst nicht mehr. Heute prägen hohe Industrietürme das Landschaftsbild um seinen ehemaligen Standort. Dennoch kann man, wenn man alte, noch vorhandene Pfade beschreitet, eine Ahnung davon bekommen, wie es vor langer Zeit einmal in Pracht und Glanz dort gestanden haben mag.

Farbige Bilder führen durch die zurückgebliebene Landschaft, wo einst das Schlossleben pulsierte. Ausgewählte Sprüche und Gedichte von alten Dichtern und Denkern begleiten bei dem Spaziergang auf alten Pfaden.

Heute dominiert an dem historischen Ort, benachbart zum ehemaligen Schlossplatz "Im Löringhof", ein Elektrizitätswerkswerk.

 

Books on Demand
ISBN 978-3-8423-3574-5, Paperback, 124 Seiten

 

Internet:

 

BOD-Verlag:

http://www.bod.de/index.php?id=296&objk_id=425227

 

 

www.datteln.de

 

 

„Burgen und Schlösser in Datteln“ - Ausstellung von Hermann Rotte

Auch das Ende der 1960er Jahre abgebrochene Schloss Löringhof wird neben dem heute noch bestehenden Schloss Horneburg und Haus Vogelsang in Ahsen dokumentiert. Ebenso die Malenburg, die Anfang der 70er Jahre entfernt wurde.

http://eservice.gkd-re.de/abo-online/Info/AGS05562008/6893078634D7E9AB66E58FD6EE41ADEEB0D7.pdf

 

 Die Ausstellung findet in der Rathausgalerie, 1. Etage, statt;

 vom 17. Juni 2011 bis zum 2. September 2011, zu den Rathaus-Öffnungszeiten;

 siehe: http://www.datteln.de/2_Virtuelles_Rathaus/Oeffnungszeiten.htm

 

Der Eintritt ist frei.

 

 

 

 

 

 

 

Eingestellt am 08.07.2011 00:49 Auf Facebook veröffentlichen Auf Twitter veröffentlichen


Kommentare

Kommentar schreiben

Meine RuhrStadt-Region.de

LOGIN




    Sie haben Ihr Passwort vergessen?





Oder sind Sie neu hier?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos bei RuhrStadt-Region.de, um viele auf Sie zugeschnittene Dienste zu nutzen.