Sternschnuppen - Schatz-Sagen; Schätze in Westfalen

„Wo eine Sternschnuppe hinfällt, dort liegt ein Schatz begraben“, sagt man. Es gibt viele Orte, die auf Sternschnuppenregen warten, damit verborgene Schätze endlich gefunden werden können. Zahlreiche Sagen berichten von versteckten Schätzen in Burgen, Schlössern und an anderen geheimnisvollen Plätzen.

Versunken aber nicht vergessen sind der Sage nach manche Schätze, die Überlieferungen nach noch heute in Westfalen verborgen liegen sollen. Zahlreiche Mythen ranken sich um Schatzsuche und Schatzfund. Verschiedene Naturereignisse stehen seit Urzeiten in Verdacht, den Weg zu weisen. Wo eine Sternschnuppe hinfällt, ein Regenbogen hinzeigt, liegt ein Schatz begraben, sagt man seit alters her.

 Schloss Heessen Hamm 2010

 

Hofesstelle Schwerte

 

Kattenturm Kettwig 2011

 

Alte Pfarrkirche Henrichenburg

Dieses Buch befasst sich mit geheimnisvollen Sagen und Orten, die einen weiten Bogen spannen, wie, um nur einige zu nennen, Dortmund, Bochum, Castrop-Rauxel, Duisburg, Essen, Fröndenberg, Haltern, Hamm, Hattingen, Hemer, Schwerte, Unna,  Waltrop. Obwohl sich jeden Tag Menschen aufmachen, ihr Glück zu suchen, sind viele der Schätze bis heute noch nicht entdeckt worden.

 

Books on Demand
ISBN 978-3-8423-6263-5, Paperback, 176 Seiten

 

 

Internet: 

http://www.bod.de/index.php?id=296&objk_id=535071

 

 

 

 

Eingestellt am 08.07.2011 23:01 von Sabine Grimm Auf Facebook veröffentlichen Auf Twitter veröffentlichen


Kommentare

Kommentar schreiben

Meine RuhrStadt-Region.de

LOGIN




    Sie haben Ihr Passwort vergessen?





Oder sind Sie neu hier?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos bei RuhrStadt-Region.de, um viele auf Sie zugeschnittene Dienste zu nutzen.