Familientreffen auf Schloss Höhnscheid

Der 19. Mai 2012 war ein großer Tag! Auf Schloss Höhnscheid bei Kassel fand seit dem Vortage das Familientreffen der Familie von Frydag/ von Freytag-Loringhoven statt, zu dem ich eingeladen war, um einen Vortrag zu halten, über die Familie von Frydag in Westfalen, also die Urahnen des Frydag'schen Familiengeschlechtes, das nach den historischen Belegen den Ursprung seiner Herkunft in Dortmund hat. Genaugenommen hieß der Vortrag: „Adelslinien – Die Familie von Frydag in Westfalen und Holland“.

Es begann damit, dass man sich am Samstag, dem 19. Mai in Wilhelmstal zur Schlossbesichtigung traf. Unter Führung gelangte man durch das märchenhafte Rokokoschloss.

Benannt wurde das Schloss/Park - Ensemble Wilhelmsthal nach seinem Erbauer, dem Eisenacher Herzog Johann Wilhelm (1660-1729), der sich 1712 - 1715 anstelle eines Jagdhauses von dem Eisenacher Oberbaumeister Johann Mützel diese barocke Sommerresidenz errichten ließ.  

 

Zeitgleich fand seit dem 17. – 20. Mai das Kasseler Himmelfahrts-Gartenfest in Wilhelmsthal/ Calden statt. Die um 1750 entstandene Anlage mit ihren Wasserspielen, Teichen und herrlichen Baumbeständen, hatte sich in ein grünes Paradies für alle Garten- und Pflanzenfreunde verwandelt. Zahlreiche Menschen schritten durch die Parkanlagen bei herrlichstem Sonnenschein.

Ein Schäfer bot seinen Schäferwagen als Übernachtungsmöglichkeit an, was sehr anziehend auf die Leute wirkte, die sich das Nächtigungsdomizil interessiert anschauten. Nicht umsonst wurde wohl der Begriff des „Schäferstündchens“ geprägt.

Um 13.00 Uhr trafen die Angehörigen des Familientreffens  zum Mittagessen auf Schloss Höhnscheid, einem bezaubernden Schlosshotel, dass auch Haus der Baltischen Ritterschaften ist. Dort gibt es die Räume Estland, Kurland und Livland, und  jeder einzelne ist mit Wappen, Büchern, Bildern und verschiedensten dazugehörigen Requisiten bestückt, die den Betrachter an die Historie erinnern.

 

Hier nur eines von den vielen Wappenbildern mit zahlreichen Familienwappen der Ritterschaften.

Die Familienmitglieder waren aus sämtlichen Ländern angereist, u. a. aus Schweden, Frankreich und Amerika. Abgesehen von Mitgliedern des Familiengeschlechts derer von Frydag und von Freytag-Loringhoven waren auch zahlreiche Nachkommen der baltischen Ritterfamilien vor Ort. Nach dem schmackhaften Spargel, den es zu Mittag gab folgte die Mittagspause, die bis zu meinem Vortrag um 15.00 Uhr dauerte.

Bernhard Becker, Wilhelmsthal 2012

Ab 14.00 Uhr begangen mein Begleiter, Bernhard Becker aus Hünxe, der mich seit ca. vier Wochen professionell auf meine freie Rede vorbereitet hatte, und ich den Raum „Livland“ für meinen Vortrag  herzurichten. Livland ist eine historische Landschaft, die Estland und Lettland umfasst. Es ist ein Land der baltischen Mythen und Mittsommerbräuche, der verlassenen Dörfer und der lebendigen Traditionen. Dieser Raum sollte der Ort werden, in dem ich den heute Lebenden des Familiengeschlechts von ihren Vorfahren aus Westfalen erzählen durfte.

Mit Unterstützung des Personals wurden die Tische aus dem Raum entfernt und die Stühle hintereinander gruppiert. Laptop, Beamer und Musikanlage fanden ihren Platz, und  um 15.00 Uhr füllte sich der Raum unter einleitender Musik von Angelo Branduardi mit vielen Menschen, die an Informationen über die Familie von Frydag in Westfalen interessiert waren und  mehr  über ihre frühe Familienchronik in Erfahrung bringen wollten.

Nach 1 Stunde und 15 Minuten war mein Vortrag beendet. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich hatte ein tolles Publikum. Die Dankesrede, die der Vorsitzende des Familienverbandes, Dr. med. Hannsjörg Baron Freytag von Loringhoven, hielt, wird mir auf ewig unvergessen sein.

An dieser Stelle vielen Dank an Bernhard Becker für seine Unterstützung und die musikalische sequenzielle Begleitung meines Vortrages.

Danach gab es Kaffee und leckeren Kuchen. Am Schießstand wurden Schießübungen durchgeführt.

Ein weiteres Highlight des Nachmittags war der Vortrag eines der führenden Parfümeure weltweit, Andreas Baron von Freytag-Loringhoven, aus Frankreich. Die Duftstreifen, die die gespannten Zuhörer erhielten, strömten ein herrliches Aroma aus. Bei mir zuhause duften sie noch bis heute. Dann erhielten sowohl die Herren, als auch die Damen einen Duft, exklusiv aus Anlass des Familientages 2012. Dieser Duft ist frisch, fruchtig, besonders und hält sehr lange. Seither werde ich häufig von weiblichen, aber auch männlichen Personen interessiert gefragt, was für einen guten Duft ich denn gerade aufgetragen hätte.

Zum festlichen Abendessen gab es ein Salatbouquet mit Lachs, Wildschweinbraten, Schnippelbohnen, Kartoffeltaler und eine herrliche Dessert Composition, mit Eis, Creme und Früchten. Ebenso schön wie der Genuss der Speisen waren das Zusammensitzen bei Tisch und die Gespräche, die sich dabei entwickelten. Ab und zu ergriff jemand das Wort und hielt eine Tischrede, bei der einerseits dem Anlass des gemeinsamen Essens Tribut gezollt wurde; darüber hinaus stellte man Gemeinsamkeiten heraus, berichtete von vergangenen Erlebnissen und zauberte Anekdoten hervor. Später stand der Ball auf dem Programm, womit "Tanz" gemeint ist. Doch das Wort Ball erhielt an diesem Abend eine Doppeldeutigkeit: Das Fußballspiel, die Champions-League Bayern-München gegen Chelsea fesselte sowohl die Damen als auch die Herren. Es war ein wundervoller Abend.

Das Frühstück am Sonntag war klasse und erfrischend für den neuen Tag. Während der Familienverband tagte, konnten die Nichtmitglieder durch die Wiesen, Felder bis in den Wald hinein, spazieren gehen. Oder man saß bis zum Mittagessen in der Sitzecke im Haus, am Empfang oder draußen im sonnigen Garten. Bis 11.00 Uhr waren die Zimmer geräumt und alles wieder im Auto verstaut. Der schmackhafte und kräftigende Eintopf, den es zum Mittagessen gab, war genau die richtige Unterlage für alle, um die, für die meisten ziemlich weite, Heimreise anzutreten.

 

Es war ein gelungenes Familienfest und für alle ein bereicherndes Erlebnis.

 

 

Quellenverzeichnis:

Förderkreis Schlossanlage Wilhelmsthal e. V.

 

Internet:

Bernhard W. Becker - Mit Kommunikation zum Erfolg        http://www.bwbecker.de/

Schloss Wilhelmsthal                                                http://www.schloss-wilhelmsthal.de/

 

Gartenfest Kassel                                                    http://www.gartenfestivals.de/gartenfest-kassel-informationen.php

 

Eingestellt am 07.06.2012 10:25 Auf Facebook veröffentlichen Auf Twitter veröffentlichen


Kommentare

Kommentar schreiben

Meine RuhrStadt-Region.de

LOGIN




    Sie haben Ihr Passwort vergessen?





Oder sind Sie neu hier?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos bei RuhrStadt-Region.de, um viele auf Sie zugeschnittene Dienste zu nutzen.